12V USB Ladegerät wo anschließen?

alles was es sonst noch an der 600er gibt
Antworten
fLL
Full Member
Beiträge: 33
Registriert: 26.03.2018, 12:43
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

12V USB Ladegerät wo anschließen?

Beitrag von fLL » 09.09.2019, 11:53

Ich würde gerne ein 12V USB Ladedingens anklemmen/anlöten, damit ich mein Telefon als Navi an den Lenker hängen kann und es nicht nach drei Stunden leer gesaugt ist.

Wo könnte ich das gut anklemmen? Gibt es vielleicht irgendwelche Stecker, wo ich das mit reinquetschen könnte ohne am Kabelbaum rumzuschneiden? Ich hab mir das noch gar nicht angeguckt. Dachte ich frag erstmal hier bevor ich anfange. In jedem Fall sollte es nicht am Dauerplus hängen, da das Ladedingens so eine kleine blaue LED hat, die immer leuchtet.

Mein Telefon läd dann bei mit 18W, falls ich mich richtig erinnere. Das Ladegerät kann aber bis 9V/3A also 27W. Ist das als zusäzulicher Verbraucher noch machbar? Die Karre kam schon mit Griffheizung installiert, leider am Dauerplus. Keine Ahnung was die Griffheizung so verbraucht. Zur Not geht dann halt nur entweder warme Pfoten oder Telefon laden.

Benutzeravatar
Black-ZRX
Full Member
Beiträge: 28
Registriert: 23.09.2019, 12:42
Wohnort: Seevetal (südl. von Hamburg)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 12V USB Ladegerät wo anschließen?

Beitrag von Black-ZRX » 27.09.2019, 06:52

Moin,

ich habe bei meiner ZRX eine USB-Anschlussdose einfach mit an den Kombistecker des Scheinwerfers gehängt. Damit fließt bei abgeschalteter Zündung auch kein Strom mehr zur Dose. Funktioniert bei mir wunderbar und einen Stecker fürs Licht hat die KLR ja auch. :)

Beste Grüße,
Heino
Nobody knows what I do, until I don't do it... ;D

Benutzeravatar
Mud Flap
Full Member
Beiträge: 1038
Registriert: 29.12.2010, 12:57
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 12V USB Ladegerät wo anschließen?

Beitrag von Mud Flap » 28.09.2019, 14:09

Interessante Idee, wenn da noch genug ankommt bei den alten Kabelbäumen.
Bei meiner 650A waren das noch gerade 10,8V, das selbst die Steuerung der Tagfahr-Neblerbox ins straucheln kam.
(Es kamen dann 2 Relais und dicke Versorgung hinein)
Vorher einmal die Messuhr anhalten könnte nicht Schaden.
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334

Benutzeravatar
Black-ZRX
Full Member
Beiträge: 28
Registriert: 23.09.2019, 12:42
Wohnort: Seevetal (südl. von Hamburg)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 12V USB Ladegerät wo anschließen?

Beitrag von Black-ZRX » 28.09.2019, 14:41

Ok, das sollte man natürlich vorher prüfen. Die ZRX ist mit ihren 20 Jahren ja auch noch ein junger Hüpfer, da kam noch reichlich genug an. :)

Die Kabelbäume scheinen aber auch echt sehr unterschiedlich in ihrer Qualität. Bei der 86er KMX und der 87er GPZ war alles noch geschmeidig. Bei der 86er KLR ist mir gerade ein Stecker wie Zwieback zwischen den Fingern zerbröselt. :o
Keine Ahnung woran das liegt - unterschiedliche Zulieferer und Glück vielleicht. Ich denke nicht, dass sie bei der kleinen KMX bewusst hochwertigere Kabelbäume als bei der KLR verbaut haben.
Nobody knows what I do, until I don't do it... ;D

Antworten